Klopps FC Liverpool: Weniger Brillanz, mehr Konstanz
Jürgen Klopp wurde kürzlich nach seinem intensivsten Liverpool-Moment bisher gefragt. "Lovren", antwortete der Trainer. Der Last-Minute-Treffer des Kroaten zum 4:3 gegen Borussia Dortmund stellte 2016 das Weiterkommen in der Europa League sicher. Gut möglich, dass es an diesem Dienstag zu einem neuen emotionalen Höhepunkt kommt. Diesmal jedoch geht es um die Vermeidung des zweitrangigen europäischen Wettbewerbs.
Schwarz benennt das Problem mit dem Videoassistenten
Sandro Schwarz versteht es nicht mehr. Und der Trainer des 1. FSV Mainz 05 dürfte nicht der einzige sein. Die Rede ist von Handelfmetern. Nach dem die Gemüter erhitzenden 1:1 gegen Hannover 96 muss sich die Schiedsrichtergilde einmal mehr mit der Frage beschäftigen, wann ein Eingriff des Videoassistenten (VA) angebracht ist - und wann nicht.
Gladbach: Mit Reife, Ruhe und Stindl zur Top-Bilanz
Es war kein Sieg mit Glanz und Gloria. Und doch lieferte das spät herausgeschossene 3:0 gegen den VfB Stuttgart ein weiteres Indiz dafür, dass Borussia Mönchengladbach in dieser Saison zu den Top-Mannschaften der Bundesliga zählt.
"Fall" Modeste? - Ein Fingerzeig für Kölns Stabilität
Beim 1. FC Köln läuft die Offensivabteilung nahezu wie geschmiert, mit 42 Toren erzielten die Geißböcke die mit Abstand meisten Tore im Unterhaus. Dennoch ist mit Anthony Modeste ein Stürmer in aller Munde, der noch gar nicht auf dem Platz stand. Die Unklarheit um den Rückkehrer sorgt aber für null Unruhe - was für den FC spricht.
Nach sportlicher Talfahrt: Bielefeld entlässt Saibene
Arminia Bielefeld hat sich am Montag von Trainer Jeff Saibene getrennt. Der Luxemburger war seit März 2017 bei den Ostwestfalen im Amt, konnte in der laufenden Saison jedoch nur drei Spiele gewinnen. Erster Anwärter auf die Nachfolge soll Uwe Neuhaus sein.
Friedhelm Funkel: Authentisch, fit und 65
Der erfahrenste Bundesliga-Trainer feiert seinen 65. Geburtstag. Eine Zahl, die den beliebten und geachteten Trainer-Routinier erwartungsgemäß überhaupt nicht interessiert.
Willkommen zurück, "Monsters of the Midway"
Die Chicago Bears streben zurück an die Spitze der NFC North - und vielleicht zurück an die Spitze der gesamten National Football League. Das Franchise aus der "Windy City" hat nicht nur mit dem jüngsten Erfolg über die Los Angeles Rams gezeigt, was besonders defensiv in ihm steckt - und was Erinnerungen weckt.
Höwedes: "Von ihnen habe ich immer Wertschätzung verspürt"
Der Abschied war unschön, trotzdem freut sich Benedikt Höwedes auf die Rückkehr nach Schalke mit Moskau. Vor dem Wiedersehen sprach das königsblaue Urgestein mit dem kicker.
Zwickau: Drei Punkte gegen den Heimfluch
Seit sechs Spielen wartet der FSV Zwickau mittlerweile auf einen Heimsieg: Damit es gegen Großaspach endlich mit einem Dreier vor eigenem Publikum klappt, kündigt FSV-Coach Joe Enochs eine Systemänderung an - und kann dabei wieder auf seinen Kapitän zurückgreifen.
Joker Gogia wäre nur als Tennisspieler "angefressen"
Der 1. FC Union Berlin überstand auch den 16. Spieltag ohne Niederlage, muss den Kontakt zum Topduo Hamburger SV und 1. FC Köln aber nach dem Kraftakt in Magdeburg vorerst abreißen lassen. Dass es beim Aufsteiger noch zu einem Remis reichte, war besonders den Einwechselspielern zu verdanken.
"Derby-Helden" in der Elf des Tages
Gleich zwei Derbys hatte der 14. Spieltag in petto und gleich vier "Derby-Helden" - zwei aus München, zwei aus Dortmund - schafften es in die Elf des Tages.
Lewandowski: gesucht, gefunden, genetzt
Gegen Nürnberg stellte Robert Lewandowski mal wieder seinen Torriecher unter Beweis und war auch sonst in Spiellaune. Mit seiner Leistung avancierte der Pole zum Spieler des Spieltags.
Muskelbündelriss: Pavards gebrauchter Abend
Am Ende war es ein rabenschwarzer Abend für den VfB Stuttgart. Lange Zeit hatten die Schwaben bei Borussia Mönchengladbach ein 0:0 gehalten - bis der VfB in der Schlussphase drei Gegentreffer kassierte und letztlich mit einer 0:3-Niederlage vom Platz schlich. Zu allem Überfluss hatte Stuttgart nach Spielende auch noch vier Ausfälle zu beklagen. Besonders bitter lief der Abend für Benjamin Pavard, der trotz Verletzung auf dem Feld blieb - und ins eigene Tor traf.
Schmadtke: "Ein bisschen Rock'n'Roll brauchst du"
Mit dem Abstiegskampf, so scheint es, bekommt der VfL Wolfsburg in dieser Saison nichts zu tun. Mit 19 Punkten aus 14 Spielen steht der Fast-Absteiger der vergangenen beiden Jahre im gesicherten Mittelfeld - mit Blickrichtung nach oben. Weil sich in Wolfsburg einiges verändert hat.
Der symbolträchtige Frantz
Eine Szene hatte Christian Streich nach dem 3:0-Sieg gegen RB Leipzig noch sehr präsent: "Die Überzeugung von Mike Frantz, wie er vor dem Elfmeter in den Strafraum geht, nachsetzt und nur gefoult werden kann, das symbolisiert das heutige Spiel." Und sie zeigte, wie wertvoll ein fitter Mike Frantz für die Freiburger Mannschaft ist.
Schromm: "Dies wäre des Guten zu viel gewesen"
Nach zuletzt 18 Treffern der SpVgg Unterhaching in den letzten vier Liga-Partien musste man sich vor dem Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Lotte fast ein wenig Sorgen um die Gastgeber aus dem Tecklenburger Land machen. Dass diese Sorgen unbegründet waren, zeigte die Anzeigetafel nach Abpfiff: Das 0:0 bedeutete nicht nur das vorübergehende Ende der Hachinger Tormaschinerie, sondern auch das Ende zweier Serien. SpVgg-Trainer Claus Schromm zeigte sich anschließend dennoch gut gelaunt und reflektiert.
Henk gegen Holland
Nach der Niederlage gegen Ungarn sind die Halbfinal-Chancen der deutschen Handballerinnen bei der EM in Frankreich gesunken. Nun gilt die Konzentration dem finalen Spiel gegen die Niederlande. Diese Partie dürfte gerade für den Bundestrainer eine besondere Note haben.
BVB mit Derby-Rückenwind - "Die Mannschaft hat es aufgesaugt"
Der Sieg im Derby gibt dem ohnehin schon starken BVB weiteren Aufwind. In der Champions League will sich die Borussia nun Platz eins sichern. In Monaco werden allerdings einige Leistungsträger fehlen. Neben Derby-Held Jadon Sancho blieben unter anderem auch Marco Reus und Axel Witsel zu Hause.
"Boca wird nie seine Würde verlieren" - Stimmen zum Copa-Finale
Erst in der Nachspielzeit entschied River Plate das Finale der Copa Libertadores gegen die Boca Juniors für sich. Mit einem 3:1 nach Verlängerung holte sich das Team von Ex-Bundesligaprofi Javier Pinola den Titel - 10.000 Kilometer von der Heimat entfernt.
Fünf am Kreis, zwei Rechtsaußen: Der vorläufige DHB-WM-Kader
Bundestrainer Christian Prokop hat am Montag den erweiterten 28er-Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die WM 2019 bekanntgegeben, der dem Weltverband IHF verbindlich gemeldet werden muss.
Feed Fetched by RSS Dog.