tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
Fehlende Erntehelfer: Gemüseauswahl könnte knapper werden
Weniger Auswahl, teils steigende Preise: Das Einreiseverbot für Erntehelfer könnte sich laut Bauernpräsident bald auf die Supermarkt-Regale auswirken. Auch Unionspolitiker schlagen bei der Kanzlerin Alarm.
Trotz Exportverbot: Deutsche Waffen im Drogenkrieg
Deutsche Waffen sind im Bürgerkrieg in Kolumbien und im Drogenkrieg in Mexiko im Einsatz - trotz Exportverbots. Die Firma Sig Sauer schickt ihre Kleinwaffen nun via USA an ihre Kunden. Von D. Harrich und T. Reutter.
Wie Ärzte in Wuhan gegen das "listige" Virus kämpften
Der chinesische Arzt Luo Fengming hat in Wuhan gegen den Corona-Ausbruch gekämpft. Im Interview mit tagesschau.de erklärt er, warum das Virus "listig" ist und wie sich Deutschland auf steigende Infektionszahlen vorbereiten kann.
20 Jahre EEG: Bald Förderschluss für erste Photovoltaikanlagen
Wer Strom aus Sonne oder Wind ins Netz einspeist, bekommt eine besondere Vergütung. Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz gilt das für 20 Jahre. Das Gesetz wird heute 20. Damit fallen die ersten Anlagen bald aus der Förderung. Von Ute Spangenberger.
Corona-Krise: USA vor zwei "sehr schmerzhaften Wochen"
Trotz enormer Einschränkungen im öffentlichen Leben könnten in den USA Hunderttausende an Covid-19 sterben, prophezeien Experten des Weißen Hauses. Präsident Trump warnte, dass das Land vor 14 harten Tagen stehe.
Allgemeine Maskenpflicht: "Eine fehlgeleitete Diskussion"
Es ist eine umstrittene Maßnahme: Erste Städte in Deutschland wollen ihre Bürger zum Tragen von Masken verpflichten. Doch Virologe Schmidt-Chanasit machte in den tagesthemen klar: Ein hundertprozentiger Schutz nütze keinem.
Guterres: Menschheit steht vor größter Krise seit Zweitem Weltkrieg
Der UN-Generalsekretär wählte deutliche Worte: Die Menschheit stehe durch die Corona-Pandemie vor der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Vom dem, was die Weltgemeinschaft derzeit tut, zeigte er sich enttäuscht.
tagesschau-App: Werden Sie Beta-Tester für die 3.0
Nachrichten im vertikalen Video: Mit der App 2.0 hat die tagesschau aktuelle Trends aufgegriffen - und diese weiterentwickelt. Nun ist die 3.0 fast fertig. Das bedeutet: Sie können die neue App jetzt testen.
Corona-Krise: Shutdown oder Wirtschafts-Boom im Sommer?
Je länger das Leben in Deutschland still steht, desto mehr schrumpft die Wirtschaft. Die einen warnen vor katastrophalen Folgen - andere hoffen auf eine Hochphase noch diesen Sommer. Von Daniel Pokraka.
Liveblog zum Nachlesen: Weltweit mehr als 40.000 Corona-Tote
Weltweit stieg die Zahl der Virus-Toten auf mehr als 40.000. In Frankreich, Spanien und Großbritannien starben an einem Tag mehr Menschen als je zuvor. Russland schickt Hilfe in die USA. Der Liveblog vom Dienstag zum Nachlesen.
Bayreuther Festspiele wegen Coronavirus abgesagt
Die Bayreuther Festspiele fallen wegen der Corona-Pandemie in diesem Sommer aus. Das bestätigte Festspielleiterin Wagner dem BR. Tickets, die bereits verkauft wurden, sollen aber für die Vorstellungen im nächsten Jahr gelten.
Fall Höcker: Keine Drohung, keine Ermittlung
Im Februar trat Anwalt Höcker überraschend als Sprecher der Werteunion zurück - weil er bedroht werde. Nach Informationen von WDR und NDR wurden Ermittlungen dazu nun eingestellt. Von Massimo Bognanni.
Bundesregierung plant derzeit keine Maskenpflicht
Gesundheitsminister Spahn strebt zunächst keine generelle Maskenpflicht in Deutschland an. Vielmehr sollen Beschäftigte in medizinischen Berufen besser mit Ausrüstung versorgt werden. Experten streiten über den Nutzen einfacher Stoffmasken.
Italiens Premier Conte: "Ein Notfall, der alle betrifft"
In Italien könnte die Corona-Krise bald zu einer Staatsschuldenkrise werden. Deshalb fordert Premierminister Conte im ARD-Interview erneut gemeinsame Euro-Bonds. Und versichert: "Die Deutschen müssen nicht für italienische Schulden zahlen."
Taiwans gute Corona-Strategie - kein Thema für die WHO
In Taiwan gibt es laut Statistik nur etwa 300 Corona-Infizierte. Und das, obwohl viel getestet wird und Zehntausende im Nachbarland China arbeiten. Wie macht Taiwan das und warum beachtet die WHO dies kaum? Von Kathrin Erdmann.
BKA zu Hanau: Verwirrung um Täter-Analyse
Das Bundeskriminalamt habe die Tat von Hanau als nicht rassistisch eingestuft - das wird zumindest in einigen Medien und Kommentaren im Netz behauptet. Tatsächlich spricht das BKA sehr wohl von einer rassistischen Tat. Von P. Gensing.
Maßnahmen gegen Corona: Südkorea als Vorbild?
Auf der Suche nach Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gilt Südkorea als Vorbild. Dort blieb die Zahl der Infektionen relativ niedrig. Aber auch dort ist die Krise noch nicht vorbei. Von Silvia Stöber.
Coronavirus: "Zaandam" sucht Hafen in Florida
Mehr als 1000 Menschen sitzen auf dem Kreuzfahrtschiff "Zaandam" vor der Küste Floridas fest. Es gibt erste Tote und mehrere Coronavirus-Erkrankte. Die US-Behörden verweigern bisher ein Einlaufen - mit Verweis auf knappe Ressourcen.
Notstandsgesetz in Ungarn: EU warnt vor unverhältnismäßigen Schritten
Ein neues Pandemie-Gesetz erlaubt es Ungarns Ministerpräsident Orban, unbegrenzt per Dekret zu regieren. Die EU-Kommission wies unverhältnismäßige Maßnahmen nun zurück - ohne Budapest jedoch beim Namen zu nennen.
Trump und die Coronakrise: Im Nebel des Postfaktischen
Lange hat US-Präsident Trump die Corona-Krise ignoriert, viel zu spät scheint er die Gefahr zu erkennen. Dennoch ist er laut einer Umfrage so beliebt wie nie. Wie kann das sein? Eine Analyse von Klaus Scherer.
Bundesliga pausiert bis mindestens 30. April
Der Spielbetrieb in der Fußball-Bundesliga und der 2. Liga bleibt bis mindestens zum 30. April ausgesetzt. Die Klubs folgten einer entsprechenden Empfehlung der DFL. Wie es im Mai weitergeht, ist völlig offen.
470.000 Betriebe zeigen wegen Corona-Krise Kurzarbeit an
In der Corona-Pandemie haben fast eine halbe Million Betriebe Kurzarbeit angezeigt. Die Krise dürfte massive Auswirkungen haben - die Bundesagentur für Arbeit rechnet mit bis zu 200.000 zusätzlichen Arbeitslosen im April.
EU-Mission: "Irini" soll Libyen überwachen
Die Europäische Union hat eine neue Militärmission beschlossen. "Irini" soll im Einklang mit einer Resolution der Vereinten Nationen das Waffenembargo gegen Libyen auf dem Seeweg durchsetzen.
Corona-Statistik: China verspricht mehr Zahlen
Chinas Coronavirus-Statistiken fallen ungewöhnlich gut aus. Doch an ihnen gibt es massive Zweifel. Nun steuert die Gesundheitskommission bei und will in Zukunft umfangreichere Statistiken veröffentlichen.
Deutsche Touristen in Neuseeland: Gestrandet im Paradies
Viele Deutsche freuten sich auf einen Traumurlaub in Neuseeland - und sitzen nun wegen des Coronavirus zu Tausenden dort fest. Wann sie nach Hause reisen können, ist unklar. Von Holger Senzel.
Corona beschäftigt Landärzte in den USA
Auch in den ländlichen Gebieten der USA breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Doch die Gesundheitsversorgung ist dort schon zu normalen Zeiten ein Problem. Von Julia Kastein.
Coronavirus in Indien: Keine Aussicht auf soziale Distanz
Indiens Regierung will mit drastischen Mitteln mehr soziale Distanz schaffen. Doch das scheint durch den Exodus an Arbeitern und beengte Verhältnisse in den Armenvierteln fast unmöglich. Von Bernd Musch-Borowska.
Kommentar: Ungarn ohne Rechtsstaat
In Ungarn hat sich das Parlament selbst entmachtet und Ministerpräsident Orban das Recht eingeräumt, per Dekret zu regieren - zeitlich unbefristet. Die EU muss jetzt handeln und ihre Werte schützen, meint Helga Schmidt.
Corona: "Kontaktvermeidung verschiebt die Kurve nur"
Die aktuellen Maßnahmen verschaffen uns Zeit zur Vorbereitung auf die Folgen der Corona-Pandemie. Doch sie lösen das Problem nicht, sagt Epidemiologe Eichner im tagesschau.de-Interview. "Sie verschieben es nur nach hinten."
RKI-Präsident: "Bitte nehmen Sie diese Krankheit ernst"
Vorsichtig optimistisch, aber kein Grund zur Entwarnung: Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus könnten wirken, sagte RKI-Präsident Wieler. Konkrete Zahlen erwartet er bis Ostern. Die Todesrate werde weiter steigen.
AfD setzt Landesvorstand im Saarland ab
Wegen anhaltender Querelen setzt die AfD den Landesvorstand im Saarland ab - zum zweiten Mal. Die Streitigkeiten um den Landesvorsitzenden ziehen sich bereits über Jahre hin.
Arbeitsmarktzahlen: Erst Rückgang - dann "Vollbremsung"
Sie sind in diesem Monat nur bedingt aussagekräftig: Die Arbeitsmarktzahlen vom März berücksichtigen noch nicht die Folgen der Corona-Krise. Bis Mitte des Monats sank die Erwerbslosigkeit. Dann änderte sich die Lage.
Harry und Meghan: Abschied von "der Firma"
Goodbye royale Steifheit, goodbye britischer Boulevard: Heute steigen Harry und Meghan endgültig aus der "Firma" aus. Wovon sie in Nordamerika künftig leben werden, ist weiter unklar. Von Thomas Spickhofen.
Medizinstudierende: Arbeitseinsatz statt Staatsexamen
Damit Medizinstudierende bei der Versorgung von Corona-Patienten helfen können, wird das zweite Staatsexamen um ein Jahr verschoben. Die Qualität der Ausbildung werde darunter nicht leiden, betonte Gesundheitsminister Spahn.
Corona-Krise: Warum die Bundeswehr oft Nein sagen muss
In der Corona-Krise erreichen die Bundeswehr viele Anfragen: nach Hilfsflügen, nach Material. Doch ihre Möglichkeiten sind begrenzt, und die Hürden für einen Einsatz im Innern bleiben hoch. Von Kai Küstner.
Corona und die Folgen: Ölpreis am Boden
Die Nachfrage nach Öl ist seit der Corona-Krise massiv eingebrochen, hinzu tobt auf dem Ölmarkt ein Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland. Hält die Öl-Talfahrt an, droht eine Pleitewelle. Welche Auswege gibt es?
Faktenchecks zur Corona-Pandemie
Die Corona-Pandemie wird begleitet von einer Flut von Gerüchten, Halbwahrheiten sowie glatten Lügen. Der ARD-faktenfinder und weitere journalistische Projekte klären kontinuierlich mit Faktenchecks über Falschmeldungen auf.
Laborärzte: Corona-Tests für alle sind "illusorisch"
Zu wenig Material, zu wenig Geräte: Es sei nicht möglich, die Bevölkerung flächendeckend auf das Coronavirus zu testen, so der Laborärzte-Verband. Die Maßnahmen zur Eindämmung würden beibehalten, betonten Bund und Länder.
Coronavirus: Zweifel an Zahlen aus China
Seit Tagen meldet China außergewöhnlich niedrige Corona-Neuinfektionszahlen. Doch Zweifel sind angebracht. Viele Chinesen reagieren mit Spott und Zynismus, ein Regierungskritiker spricht von Lügen. Von Steffen Wurzel
DFL-Versammlung: Wie weiter mit der Bundesliga?
Die 36 Klubs der Bundesliga und der 2. Liga werden heute wohl beschließen, dass der Spielbetrieb bis zum 30. April weiter ausgesetzt wird. Diskussionen könnte es dagegen um drei Themen geben: Verträge, Zeit und Geld.
Feed Fetched by RSS Dog.