Voltaire Netzwerk
Gefährden «Nationalisten» und Neonazis in der Ukraine den Frieden in ganz Europa?, von Matthias Erne
Am Ende der Kolonisation gab es bei den Genetikern im Westen einen Konsens über die Notwendigkeit, die überlegenen Rassen vor der Kontamination durch die minderwertigen Rassen mittels einer eugenistischen Politik zu schützen. Dieser wissenschaftliche Unsinn, der den Nationalsozialismus gegeben hat, ist heute nicht mehr gängig. Er taucht aber in einigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion anlässlich einer monokulturellen Konzeption der Nation wieder auf.
Warum die USA in der Straße von Kertsch Schiffbruch erlitten haben ?, von Valentin Vasilescu
Die Operation, welche in der Straße von Kertsch von NATO und Israel inszeniert wurde, sollte sich nicht auf den Zwischenfall selbst beschränken, welcher von der russischen Marine beendet wurde. Valentin Vasilescu erinnert daran, dass die Systeme zur Unterbrechung der Kommunikation und der Steuerungsbefehle der Allianz, die bereits in einem Teil Syriens und in Kaliningrad installiert wurden, am Schwarzen Meer bereits effizient arbeiten. So erblindet hatte Brüssel keinen Zugang zu den Informationen, die es versuchte auszukundschaften.
Denken Sie an den Vorfall der Krim im Jahre 1988, von Valentin Vasilescu
Washington hat seine Absicht angekündigt, eines seiner Schiffe in das Meer von Azov zu senden, um die Rechte der Ukrainer dort zu verteidigen. Angesichts der jüngsten Vergangenheit, könnte dieser Vorgang jedoch schief gehen. Valentin Vasilescu kommt auf einen in Europa unbekannten Zwischenfall zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion im Jahr 1988 zurück.
Die fünf Augen gegen Huawei
Washington hat Ottawa um die Verhaftung und Auslieferung von Meng Wanzhou gebeten. Die junge Frau ist die Finanzdirektorin und Tochter des Gründers von Huawei, dem chinesischen Telekom-Riesen. Sie wurde am 6. Dezember 2018 in Kanada verhaftet. Der von Washington gegen Huawei angezettelte Krieg hat einen tiefen Grund und viele fadenscheinige Rechtfertigungen. Der Grund des Problems ist, dass das chinesische Unternehmen ein Verschlüsselungssystem benutzt, das der NSA das Abfangen dieser (...)
Zweckbestimmtheit des globalen Pakts über die Migrationen, von Thierry Meyssan
Während sieben Staaten sich bereits geweigert haben, den angeblich in ihrem Interesse geschriebenen globalen Migration-Pakt zu unterzeichnen, kommt Thierry Meyssan auf die Geschichte dieses Dokuments und die Philosophie seiner Autoren zurück: die von Karl Popper und der Grenzenlosigkeit.
Israel kann der UNIFIL keine Beweise für die Existenz der Hisbollah-Tunnel liefern
Seit drei aufeinanderfolgenden Tagen setzen die israelischen Verteidigungskräfte die „Nord- Schild“- Operation unter dem Kommando des Chefs der Nordregion, General Yoël Strick und unter der Überwachung des Generalstabschefs, General Gadi Eizenkot, fort. Tsahal sagte, dass es zwei Tunnel der Hisbollah tief auf israelischem Gebiet entdeckt habe. Der Ständige Vertreter Israels bei den Vereinten Nationen, Botschafter Danny Danon, denunzierte einen Verstoß gegen die Resolution 1701 durch die Hisbollah (...)
Israel-Libanon: wer verstößt gegen die Resolution 1701?
Auf diesem am 4. Dezember aufgenommenen Foto, sieht man auf der rechten Seite UNIFIL Fahrzeuge in Kfar Kila (Libanon). Links, ein Bild zu Ehren eines jungen Hisbollah-Kämpfers, als Märtyrer gestorben und Fahnen des libanesischen Widerstands und von Palästina. In dieser Zone kündigen die Wegzeiger die israelische Grenze nicht mit "Israel" an, sondern mit dem Wort "Palästina." Die UN-Interim Force in Lebanon (UNIFIL) bestätigt nicht die Existenz der Tunnel auf israelischem Staatsgebiet, welche (...)
Tsahal reinigt Hisbollah-Tunnel an seiner Grenze
Die israelischen Verteidigungskräfte Tsahal haben am 4. Dezember 2018 eine Zerstörungsoperation der durch die libanesische Hisbollah im Niemandsland gegrabenen Tunnel gestartet, im Niemandsland, das von den Vereinten Nationen zwischen den beiden Ländern (Operation "Shield of the North") installiert wurde. Seit vier Jahren baut die Hisbollah Tunnel in dieser Zone und bereitet sich vor, unter der Grenze im Falle eines israelischen Angriffs vorzurücken, um gegen den jüdischen Staat zurückschlagen (...)
Hinter dem US-Angriff auf chinesische Smartphones, von Manlio Dinucci
Donald Trumps Versuch, den Handelsfluss zwischen China und den USA wieder ins Gleichgewicht zu bringen, entspricht nicht nur seinem Ziel, dezentrale Arbeitsplätze in die Vereinigten Staaten zurückzuholen. Tatsächlich wird der Aufbau neuer Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturen schnell zu einer Bedrohung für die Position der USA als Führer der Welt. Der Kampf um Huawei veranschaulicht, wie sich wirtschaftliche und militärische Anliegen verbinden. Viele Staaten haben bereits beobachtet, dass Washington bisher nicht in der Lage ist, diese Technologie zu entschlüsseln. So haben sie, wie in Syrien, ihre Nachrichtendienste komplett mit Huawei-Material ausgestattet und verbieten ihren Beamten, andere zu (...)
Wie der Westen seine Kinder verschlingt, von Thierry Meyssan
Für Thierry Meyssan sind die auf die Straßen gehenden Franzosen das erste westliche Volk, das ein persönliches Risiko eingeht, um sich der Finanz-Globalisierung zu widersetzen. Obwohl sie sich dessen nicht bewusst sind, und immer noch denken, dass ihre Probleme ausschließlich national seien, ist ihr Feind der gleiche, der die Region der afrikanischen Großen Seen und einen Teil des Erweiterten Nahen Ostens zermalmt hat. Nur jene Völker, die die Logik verstehen werden, die sie zerstört, und die diese Logik zurückweisen werden, werden die existenzielle Krise des Westens überleben können.
Feed Fetched by RSS Dog.