Voltaire Netzwerk
Der Quincy-Pakt schützt nur den saudischen König, nicht seinen Erben, von Thierry Meyssan
Die Panamaer, die sich an Washingtons Verhaftung von General Noriega, eines US-Angestellten, erinnern, sind über das von Washington dem Saudischen Kronprinzen vorbehaltene Schicksal nicht überrascht. Die Dschamal Khashoggi-Affäre gehört zu den kleineren Verbrechen von MBS, aber sie sollte sein letztes sein. Die Saud Familie ist nicht durch den Quincy-Pakt geschützt, der nur für den König gilt. Die Vereinigten Staaten werden voraussichtlich mehrere Milliarden Dollar zurückholen.
Kontroverse mit CNBC über russische Hyperschall-Raketen, von Valentin Vasilescu
Als Reaktion auf den Artikel von Valentin Vasilescu, der die theoretische Möglichkeit Russlands enthüllte, die amerikanischen Flugzeugträger bereits bei Eintritt der Meerenge von Gibraltar versenken zu können, hat das Pentagon einen Bericht von CNBC veröffentlichen lassen. Laut dem US-Sender wäre die russische Avantgarde-Rakete nicht einsatzfähig. Aber das Argument zur Begründung dieser Behauptung funktioniert nicht.
US-Atomraketen und ihre Bomben in Italien?, von Manlio Dinucci
Wie zu erwarten war, hat der Verzicht auf den Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) - der am Ende des Kalten Krieges zwischen Washington und Moskau geschlossen wurde – in der Praxis den Wettbewerb neu entfacht. Nur ist es diesmal noch komplizierter, da die Vereinigten Staaten zuerst gegen den Vertrag verstoßen haben, während sie bereits den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV) (Atomwaffensprerrvertrag Anm. d. Übers.) verletzt haben. Unterdessen hat Russland seinen technologischen Fortschritt diskret vorangetrieben und dabei so getan, als würde es ein Fortbestehen des Problems zulassen.
Die Saud spalten sich öffentlich
Die Unterdrückung der Verschwörung, die den saudischen Kronprinz, Mohamed Ben Salman (genannt "MBS") zu Fall bringen sollte, hat die Flucht von mehreren Mitgliedern der königlichen Familie verursacht. Während König Salman persönlich US-Außenminister, Mike Pompeo, gerade versichert hat, nichts von diesem Fall und der Ermordung von Jamal Khashoggi zu wissen, behauptet das Gerücht, dass sein Sohn, MBS, sich den abgetrennten Kopf des Vertrauensmannes von Prinz Al-Walid hat präsentieren lassen. Prinz (...)
Die "Seidenstraße" wird durch Jordanien, Ägypten und Israel gehen
Nach dem Angriff von Daesch auf Palmyra hat China auf die traditionelle Route der historischen Seidenstraße (Bagdad, Palmyra, Damaskus, Tyr) verzichtet. Ein alternativer Weg wurde ins Auge gefasst, nicht mehr über Syrien, sondern über die Türkei. Er wurde auch aufgegeben. In der Antike gab es auch eine Nebenstraße über Petra (Jordanien) und Alexandrien (Ägypten). Letztlich sollte die neue Straße über Jordanien gehen, und dann sich teilen nach Ägypten und Israel. Die Route über Ägypten wurde von der (...)
Kuwait ruft die Türkei auf, eine Militärbasis auf seinem Territorium einzurichten
Der neuerliche Besuch des saudischen Erbprinzen Mohamed Ben Salman in Kuwait hat die Führer des Landes zu tiefst besorgt. Der Kronprinz hat vorgeschlagen, die Grenzen zwischen den beiden Ländern festzulegen, indem er die noch wenig ausgebeuteten Ölfelder (Khafji und Wafra) annektiert. Das ist genau der gleiche Ansatz, den er mit dem Jemen gehabt hat (Bereich des "leeren Viertels") und der zum gegenwärtigen Krieg geführt hat. Aus Angst das saudische Königreich nicht herauszufordern, hat der (...)
Grenzen zwischen Syrien und Libanon, Israel und Jordanien wieder offen, bald auch mit Irak
Die Grenzübergänge zwischen Syrien und dem Libanon wurden alle schon wieder geöffnet. Am 15. Oktober wurden die Grenzübergänge von Quneitra mit den durch Israel besetzten Golanhöhen und von Nassib/Jaber mit Jordanien wieder geöffnet. Der irakische Außenminister, Ibrahim Jaafari, begab sich am 15. Oktober nach Damaskus, um die Wiedereröffnung der Bukamal-Grenzstation zu seinem Land vorzubereiten. Die Wiedereröffnung der Grenzübergänge mit seinen Nachbarn (mit Ausnahme der Türkei) markiert das Ende (...)
Russland kann alle US-Flugzeugträger östlich von Grönland versenken, von Valentin Vasilescu
In einem früheren Artikel hatte Valentin Vasilescu gezeigt, dass es für das Pentagon unmöglich ist, eine antirussische Blockade im Mittelmeer und ganz generell, eine Seeblockade gegen Russland zu errichten. In Fortsetzung seiner Argumentation, zeigt er heute, dass die Vereinigten Staaten nicht mehr die Fähigkeit haben, einen Seekrieg gegen Russland östlich von Grönland zu führen. Moskau hat bereits die Überlegenheit seiner Waffen auf dem Boden, in Syrien demonstriert. Auch wenn die Konfrontation zwischen den beiden Großen mit Vorsicht vermieden wurde, ist es heute klar, dass Russland einen möglichen konventionellen US-Angriff nicht mehr fürchtet.
Das Recht auf Gegendarstellung durch die lettische Regierung
Nach der Veröffentlichung des Artikels von Manlio Dinucci "Der neue Eiserne Vorhang" am 18. September 2018 richtete die lettische Regierung über ihre Botschaft in Rom das folgende Schreiben an die Herausgeber von Il Manifesto. Manlio Dinucci antwortete und Thierry Meyssan hat diesen Austausch in seinen Zusammenhang gesetzt.
Der Anti-Terrorismus von Trump, von Thierry Meyssan
Wenn die neue Anti-Terror-Strategie der USA auch nicht viel an diesem Kampf ändert, ändert sie jedoch grundsätzlich die Arbeitsrichtlinien des Pentagon und des Sekretariats für Homeland Security. Es ist nicht so sehr eine Rationalisierung dessen, was seit 2001 aufgebaut wurde, sondern eine Neudefinition der Aufgaben des Bundesstaates.
Feed Fetched by RSS Dog.