Voltaire Netzwerk
Der iranische Revolutions-Führer korrigiert seine Ansicht
Ajatollah Ali Khamenei, der iranische Führer der Revolution, hat seinen Standpunkt geändert: Am 13. August 2018 erklärte er, dass die Wirkung der US-Sanktionen auf das Land auf innere und nicht äußere Ursachen zurückzuführen sei, nämlich auf die wirtschaftliche Führung der Rohani Verwaltung. Am 15. August räumte er ein, sich geirrt zu haben, als er dem Minister für auswärtige Angelegenheiten, Mohammad Javad Zarif, gestattete, die 5 + 1 nukleare Vereinbarung (JCPoA) mit den Vereinigten Staaten (...)
Die Geschichte der Vertuschungen des ehemaligen FBI-Direktors Robert Mueller, von Kevin Ryan
Während die US-Medien den Sonder-Ankläger Rober Mueller als ehrenwerten Mann darstellen, identifiziert Kevin R. Ryan ihn mit der Vertuschung von drei Staatsaffären, bei welchen er Helfershelfer und Komplize war. Mueller's Vergangenheit attestiert ihm, dass er Mitglied des Tiefen-Staates der USA ist und hilft sein Engagement für den Beweis der Russischen Einflußnahme bei den US-Präsidentschaftswahlen, zu verstehen.
Internet-Zensur: nach Alex Jones, jetzt TeleSur
Facebook hat angekündigt, die in englischer Sprache verfassten Konten von dem Pan-amerikanischen Fernsehsender TeleSur zu entfernen. Der Facebook Direktor, Mark Zuckerberg, hatte persönlich am 7. August 2018 wegen "Verschwörungstheorien" das Löschen von Konten auf Spotify, Apple, Google und YouTube (aber nicht Twitter) koordiniert, die mit Alex Jones und InfoWars verbunden waren. Außerdem will er die "kommunistische Propaganda" (sic) entfernen. Erstellt auf Initiative des Präsidenten Hugo (...)
Donald Trump entzieht einem seiner Gegner die Streng-Geheimsachen-Ermächtigung
Präsident Donald Trump hat die Klassifizierte-Dokumente-Ermächtigung des ehemaligen Direktors der CIA, John Brennan (Foto), eingezogen. Als ehemaliger Stationsleiter der CIA in Saudi Arabien, dann Stabschef von George Tenet (unter den Clinton- und Bush Jr. Präsidentschaften), wird er nach den Anschlägen vom 11. September 2001 der erste Direktor des Nationalen Anti-Terror-Zentrums. Als Befürworter der Foltermethoden, wird er von Barack Obama zum Direktor der CIA ernannt. Seit dem Trump-Putin (...)
Washington rüstet die Kurden in Syrien wieder auf
Die Vereinigten Staaten haben gerade den Kurden im Norden von Syrien eine sehr große Waffenlieferung (ca. 250 LKWs) bereitgestellt. Es ist derzeit unmöglich zu wissen, gegen wen Washington diese Waffen einsetzen will. Beginnen die Vereinigten Staaten nun wieder den Krieg gegen Syrien oder bereiten sie sich vor, die Kurden gegen die Türkei aufzuwiegeln?
Die transnationalen Konzerne zum Wiederaufbau Syriens verpflichten?, von Thierry Meyssan
Für sein Versprechen, den Finanzkapitalismus zu stürzen und den produktiven Kapitalismus wieder herzustellen, wurde Präsident Trump zum Präsidenten gewählt. Dieser Logik folgend meint er, dass die Syrien geschuldeten Kriegsschäden nicht von den Vereinigten Staaten, sondern von den transnationalen Unternehmen bezahlt werden müssen. Ist diese Revolution der internationalen Beziehungen wünschenswert und möglich?
Die Türkei zwingt die jüdischen und christlichen Kirchen in der Türkei, eine Erklärung zu unterschreiben
Die türkische Regierung hat die Verantwortlichen von 18 jüdischen und christlichen Kirchen gezwungen, eine Bescheinigung zu unterschreiben, die beweist, dass sie Religionsfreiheit genießen. Zu den Unterzeichnern gehören der griechisch-orthodoxe Patriarch Bartholomew I., der armenische Bischof Aram Ateşyan und der Oberrabbiner Ishak Haleva. Diese Bescheinigung wurde von der nationalen Agentur Anadolu veröffentlicht , dann von Präsident Recep Tayyip Erdoğan zitiert um sicherzustellen, dass er keine (...)
Indien wird nicht an dem Plan des Pentagons gegen China teilnehmen
Die Regierung von Narendra Modi hat erklärt, dass Indien nicht an dem Viereckprojekt der Sicherheit (Quadrilateral Security Dialogue QSD), "Quads" genannt, teilnehmen wird. Dieses Projekt stammt von der Bush Jr. Regierung. Es ging darum, Japan, Australien und Indien zu vereinen, um dem chinesischen Einfluss im Pazifik zu begegnen. Es war aber kurz nach der Ankündigung von Präsident Xi zum Projekt der "Seidenstraße", im Jahr 2010, gescheitert. Damals hatte Australien es für ratsamer gehalten, (...)
Ein Minister eines Mitgliedstaates der EU, offiziell in Damaskus zu Besuch
Der erste Vizepräsident der tschechischen Regierung und Minister für auswärtige Angelegenheiten, Martin Stropnický, begab sich nach Damaskus zu einem offiziellen Besuch. Er wurde von seinem syrischen Amtskollegen Walid al-Muallem empfangen. Seit Beginn der Aggression gegen Syrien hat die Europäische Union die Botschaften ihrer Mitgliedstaaten geschlossen, den syrischen Konsuln verboten, Wahlämter in ihren Räumlichkeiten zu organisieren und Sanktionen gegen die Arabische Republik Syrien und ihre (...)
Die türkische PKK führt die Zwangs- Kurdisierung im Norden Syriens weiter
Trotz der Verhandlungen zu ihrer Wiedereingliederung in die Arabische Republik Syrien, verfolgen die Kurden der PYD ihre Politik der Zwangs-Kurdisierung im Norden des Landes ("Rojava"). Die PYD, der syrische Zweig der türkischen PKK hat versucht, einen unabhängigen Staat im Norden von Syrien mit der militärischen Hilfe der USA, Frankreichs und Israels zu schaffen. Als sie in diese Gebiete in den 1980er Jahren als politische Flüchtlinge eingezogen waren, haben sie eine Politik der (...)
Feed Fetched by RSS Dog.