Sputnik Deutschland – Aktuelle Top-News und Analysen: Fotos, Videos, Infografiken
Deutsche Wirtschafts-Renaissance in Russland
Die deutsche Wirtschaft baut nach einem viele Jahre dauernden Rückgang wieder ihre Präsenz in Russland aus. Die Investitionen in die russische Wirtschaft haben den höchsten Stand seit acht Jahren erreicht, schreibt das Portal Expert.
China will mächtigsten Teilchenbeschleuniger der Welt bauen
China will, wie das Zentrale Fernsehen des Landes berichtet, den Bau des leistungsfähigsten Colliders in der Welt mit einer Ringlänge von 100 Kilometern in Angriff nehmen.
Mit lebender Ratte drin: Russen präsentieren neues Gerät für Krebs-Früherkennung
Russische Forscher haben als Erste in der Welt ein Gerät mit einer Ratte drin geschaffen, das ermöglicht, Lungenkrebs und Tuberkulose im Frühstadium zu diagnostizieren. Dies teilte gegenüber Medien der Vize-Generaldirektor des Fonds für perspektive Forschungen, Alexander Panfilow, mit.
Trumps Vize: „Weltall ist Kriegsschauplatz“
Seit Beginn der Raumfahrt geht in der Welt die Furcht vor einem Krieg im All um. Nun stellt US-Vizepräsident Mike Pence klar: Der Weltraum ist schon längst militarisiert worden und ein Kriegsschauplatz.
Bolton: USA und Russland auf verstärkte militärische Koordinierung in Syrien einig
Russlands Präsident Wladimir Putin und der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, haben am Dienstag in Moskau unter anderem das Syrien-Problem besprochen.
Bolton: Russische Mittelstreckenraketen sind schon in Europa
Russland hat nach Angaben von US-Präsidentenberater für Nationale Sicherheit, John Bolton, bereits Mittelstrecken-Raketen auf europäischem Boden aufgestellt. Im Unterschied dazu stelle der angekündigte Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag keine Bedrohung dar.
Augusto Zamora: „USA sterben beim Töten Anderer“
Washington büßt seine Position als Hegemon zugunsten Eurasiens ein, das von Russland, China und Indien umgebaut wurde. Das schreibt Völkerrechtsexperte Augusto Zamora von der Autonomen Universität von Madrid in seinem neuen Buch „Mehrstimmiges Requiem für den Westen“.
Dutzende russische Fans bei Rolltreppen-Einsturz in Rom verletzt - VIDEO
Dutzende Fans des russischen FC ZSKA Moskau sind beim Einsturz einer Rolltreppe in Rom verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der U-Bahn kurz vor einem Champions-League-Spiel.
Trump-Berater bei Putin: „Komme ohne Olivenzweig nach Moskau“
John Bolton hat bei seinem Treffen mit dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin eingeräumt, dass er „ohne einen Olivenzweig“ nach Moskau gekommen sei. Dennoch hoffe er, Putins Fragen beantworten zu können, sagte der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump am Dienstag im Kreml.
Abrüstungsstreit: Trump-Berater Bolton gibt Pressekonferenz in Moskau
Zum Abschluss seines Russland-Besuchs gibt John Bolton am Dienstag in Moskau eine Pressekonferenz. Beim zweitägigen Aufenthalt hat der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump in der russischen Hauptstadt unter anderem mit Präsident Wladimir Putin, Außenminister Sergej Lawrow und Verteidigungsminister Sergej Schoigu beraten.
INF-Streit: Putin und Trump treffen im November in Paris zusammen
Russlands Präsident Wladimir Putin und sein amerikanischer Amtskollege Donald Trump werden sich am 11. November in Paris treffen. Der Termin wurde am Dienstag beim Treffen Putins mit Trumps Sicherheitsberater John Bolton in Moskau vereinbart.
Video: Transporter und T-72 forcieren reißenden Strom
Im Netz sind Videoaufnahmen der Flussüberquerung eines SLT 50-3 „Elefant“-Schwerlasttransporters samt eines T-72 auf dem Sattelanhänger veröffentlicht worden.
Putin trifft Trump-Berater: „Befremden über unfreundliche Schritte“
Der russische Präsident Wladimir Putin hat sein Treffen mit dem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump in Helsinki als „hart“, aber „nützlich“ eingeschätzt und sein Befremden über „unfreundliche Schritte“ Washingtons gegenüber Russland geäußert.
„Fliegender Holländer“: Warum brauchen die USA unbemannte Korvetten?
Enorm hohe Seeausdauer zur Überquerung der Ozeane, Schutz gegen Piratenüberfälle und genug Platz auf dem Deck für gewisse militärische Erzeugnisse – die US Navy hat auf der Website des Verteidigungsministeriums die Anforderungen für das künftige unbemannte Überwasserschiff mittlerer Klasse – Medium Unmanned Surface Vehicle(MUSV) – publik gemacht.
Von Zeit und Meerwasser verschont: Antikes Schiff am Schwarzmeer-Grund
In einer „toten“ Zone des Schwarzen Meeres ist ein unversehrt gebliebenes Schiff entdeckt worden, das mehr als 2400 Jahre lang auf dem Meeresboden gelegen haben soll. Das teilte der TV-Sender Sky News mit.
Urlauber kehrt ohne innere Organe aus Ägypten zurück
Nach Berichten der englischen Zeitung „The Sun“ ist der Leichnam des 62-jährigen Engländers David Humphries, der letzten Monat in Hurghada verstarb, ohne innere Organe nach Großbritannien zurückgebracht worden.
Monate vor Tod: Chaschukdschi traf Bruder des saudischen Prinzen in Washington - NBC
Der oppositionelle saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) soll sich wenige Monate vor seinem Tod mit dem Bruder des saudischen Kronprinzen und Botschafter Saudi-Arabiens in den USA, Khalid bin Salman, getroffen haben. Das teilte der TV-Sender NBC unter Verweis auf drei Quellen mit.
Strafpaket gegen Ukraine: Russlands Premier gibt Details bekannt
Als Reaktion auf die unfreundliche Politik Kiews führt Russland Sanktionen gegen Hunderte ukrainische Privatpersonen und Unternehmen ein. Wie der russische Premierminister Dmitri Medwedew am Dienstag mitteilte, geht es vor allem um die Blockierung ukrainischen Kapitals auf dem Territorium Russlands sowie um Handelseinschränkungen.
Aufrüstung auf Hochtouren: Pentagon macht taktische Bombe zu strategischer Waffe
Während Präsident Trump damit droht, aus dem INF-Vertrag auszusteigen, baut das Pentagon neue Atombomben – oder genauer gesagt: das Pentagon rüstet alte taktische Atombomben zu neuen Kernwaffen um. Die Tests der neuen Nuke sind abgeschlossen, demnächst soll die Serienfertigung starten. Der russische Generalstab ist besorgt.
Beziehungen „historisch gut“: Belgrad wird nie Sanktionen gegen Moskau unterstützen
Serbien wird laut ihrer Parlamentsvorsitzenden Maja Gojković nie Sanktionen gegen Russland verhängen - weder politische noch wirtschaftliche.
Suche nach vermisstem argentinischen U-Boot geht weiter: Neue Objekte entdeckt
Im Suchgebiet des seit 2017 als vermisst geltenden U-Bootes „San Juan“ der argentinischen Kriegsmarine sind nach deren Angaben zwei neue Objekte entdeckt worden.
Burka unten ohne: Playboy-Girl lässt sich in Hagia-Sophia-Moschee fotografieren
Marisa Papen ist schon mal wegen nackter Fotoshootings in Ägypten und vor der Klagemauer in Jerusalem aufgefallen. Nun hat das belgische Model erneut ein islamisches Land gewählt, um sich in der Öffentlichkeit zu entblößen.
Alle Rekorde gesprengt: Chinesische Mega-Brücke geht in Betrieb – VIDEO
Die chinesische Hongkong-Zhuhai-Macao-Brücke ist mit ihren 55 Kilometern die größte Ozeanbrücke der Welt. Sie ist fertiggestellt und wird am Dienstag offiziell eröffnet. Am Mittwoch werden die ersten Fahrzeuge auf ihr verkehren. Von drei Stunden soll sie die Reisedauer auf eine halbe Stunde verkürzen.
Gericht entscheidet: „Hitler-Glocke“ darf hängenbleiben
In einem Kirchturm im pfälzischen Herxheim hängt eine Glocke mit Hakenkreuz und Hitler-Aufschrift. Ein jüdischer Bürger hatte dagegen geklagt. Nun hat das Verwaltungsgericht entscheiden: Die Glocke darf hängenbleiben.
Nun offiziell: Russland und Indien lassen US-Dollar fallen
Russland und Indien haben verschiedene Möglichkeiten zur Umgehung der US-Sanktionen diskutiert, darunter Zahlungen in Drittwährungen. Nun steht es fest: Für die Fla-Raketensysteme S-400 wird Delhi in Rubel oder in Rupien zahlen. Dies berichten russische Medien unter Hinweis auf den Chef des Rüstungskonzerns Rosoboronexport, Alexander Michejew.
Vierseitiges Treffen in Istanbul: Schritt zum Frieden in Syrien – Erdogan
Das vierseitige Treffen zu Syrien der Staatschefs Russlands, der Türkei, Deutschlands und Frankreichs in Istanbul, das für den 27. Oktober geplant ist, soll laut dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, ein ernsthafter Schritt auf dem Weg zur Wiederherstellung des Friedens in Syrien werden.
Aus Rada wird Verrat – Google Maps ändert Name von ukrainischem Parlament
Der US-amerikanische Online-Kartendienst Google Maps hat den Namen des Parlaments der Ukraine von „Werchowna Rada“ in „Werchowna Zrada“ geändert, was in der Übersetzung aus dem Ukrainischen „Verrat“ bedeutet.
So wirkt sich Italiens Krise auf den Goldpreis aus – Goldmarkt-Experte
Italiens aktuelle Finanzpolitik wird in Brüssel und Wien verurteilt. Sie ist jedoch nicht nur für die Wirtschaftsentwicklung der Europäischen Union entscheidend. Auch der Goldpreis wird dadurch beeinflusst. Goldmarkt-Experte Dimitri Speck erklärt gegenüber Sputnik: „Wenn die Staatsverschuldung wächst, wirkt sich das oft auch auf den Goldpreis aus.“
Treffen mit Bolton: Schoigu meldet allmähliche Wiederaufnahme des Dialogs mit USA
Bei einem Treffen mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton am Dienstag in Moskau hat der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu eine allmähliche Wiederaufnahme des bilateralen Dialogs mit den USA verkündet.
Trotz Kontroversen Brüder: Wieso Moskau für Minsk in den Krieg ziehen kann
Der russische Botschafter in Minsk, Michail Babitsch, hat erklärt, dass man in Moskau „jeden Angriff auf Weißrussland als einen Angriff auf Russland betrachten“ würde – „mit allen erdenklichen Folgen“.
Darum liefert Bundesregierung Waffen an Saudi-Arabien – aber nicht an Russland
Berlin hat im laufenden Jahr Waffenexporte an Saudi-Arabien für über 400 Millionen Euro freigegeben. Regierungssprecher Seibert nennt das Land einen „strategisch wichtigen Partner in der Region“. Während Merkel ein Rüstungsgüter-Embargo gegen Russland ankündigt, genehmigt der Bundessicherheitsrat Kriegsboot-Lieferungen an das saudische Königshaus.
Chaschukdschis Leiche bislang nicht gefunden – Erdogan
Der Leichnam des oppositionellen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi ist laut den jüngsten Aussagen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bislang nicht gefunden worden.
„Damit ist nicht zu scherzen": US-Medien bewerten S-400
Die US-amerikanische Fachzeitschrift für Internationale Beziehungen, „The National Interest“ bewertet den russischen Raketenkomplex vom Typ S-400 „Triumph“ als ernstzunehmendes Luftverteidigungssystem.
„Das goldene Barrel“: USA wollen Ölmarkt zum Einsturz bringen
Die Ölpreise ziehen kontinuierlich an und könnten im kommenden Jahr die Marke von 100 US-Dollar übersteigen. Wahrscheinlich wird das Wachstum damit nicht enden, prophezeit der saudische Energieminister Khalid Al-Falih.
Wo war der Minister? – Entwicklungshilfeministerium löscht geheime Kalender
In vielen Bundesministerien sind die Terminkalender der Minister online einsehbar. Wenn nicht, schafft eine Nachfrage häufig Abhilfe. Nicht so im Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Behörde wollte den Terminplan von Minister Gerd Müller nicht veröffentlichen. Als der Druck wächst, verschwindet der Kalender plötzlich.
„Unbegründet“: Britische Regierung hat keine Beweise für „russische Einmischung“
Die Regierung Großbritanniens hat bestätigt, dass es keine Beweise für eine erfolgreiche russische Einmischung in die britischen demokratischen Prozesse gibt.
Kopf einziehen! Ukrainer und Deutsche üben heikle Maschen gegen Russlands Flugabwehr
Zwei Jagdbomber Su-25 stürmen wenige Meter über einen Flugplatz hinweg. Das Bodenpersonal schafft es gerade noch wegzurennen, um von den Luftwirbeln nicht erfasst zu werden. War der waghalsige Tiefflug nur ein schlechter Scherz ukrainischer Kampfpiloten? Schon möglich. Experten sprechen aber von einer Übung gegen die russische Flugabwehr.
Erdogan fordert: Verdächtige im Fall Chaschukdschi nach türkischem Recht verurteilen
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Saudi-Arabien aufgefordert, die Verdächtigen im Fall des Mordes an dem oppositionellen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) in Istanbul anzuklagen und nach türkischem Recht zu verurteilen.
USA befürchten: Iran kann mit Russlands Hilfe „Öl-Sanktionen“ umgehen – Zeitung
Die US-Administration ist laut der Zeitung „The Financial Times“ (FT) darüber besorgt, dass Russland dem Iran helfen könnte, die sogenannten Öl-Sanktionen durch Weiterverkauf von iranischem Öl auf dem Weltmarkt zu umgehen.
Erdogans Erklärung zum Tod von Chaschukdschi
Am Dienstag, dem 23. Oktober, legt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in einer Rede vor dem Parlament die Umstände des Todes des oppositionellen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi im Generalko nsulat von Saudi-Arabien offen.
US-Militär kauft Hunderte Kaffeebecher für je 835 US-Dollar
Nach Berichten von „USA Today“ hat die US-Luftwaffe in den Jahren 2016 bis 2018 für 326.785 US-Dollar (zirka 284.303 Euro) spezielle Becher gekauft, um in Militärflugzeugen Kaffee aufzuwärmen.
Diese Kleinigkeit wird saudischen Journalisten-Mördern zum Verhängnis – Medien
Das saudische Konsulat in Istanbul hat versucht, den Mord an dem oppositionellen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) durch den Einsatz eines Doubles zu verheimlichen. Doch die türkischen Polizisten ließen sich nicht so leicht überlisten, schreibt die türkische Zeitung „Hurriyet“ am Dienstag.
Leiche Chaschukdschis in Residenz von saudischem Generalkonsul in Istanbul entdeckt
Der Leichnam des oppositionellen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi ist in einem Brunnen auf dem Gelände der Residenz des saudischen Generalkonsuls in Istanbul gefunden worden. Das teilte der Chef der türkischen Heimatpartei Vatan, Doğu Perinçek, am Dienstag gegenüber Sputnik mit.
INF-Vertrag: China will Erpressung von Trump „in keiner Form“ tolerieren
Nachdem Donald Trump verkündet hatte, dass China zum INF-Vertrag zur Vernichtung von atomaren Kurz- und Mittelstreckenraketen beitreten sollte, hat Peking angekündigt, es werde keine „Erpressung“ durch Washington dulden.Dies teilte die Sprecherin des Außenministeriums Chinas, Hua Chunying, am Dienstag mit.
Wo bleibt die Antonow 124? Flugzeug-Gigant immer noch nicht in Düsseldorf gelandet
Die Ankunft der seltenen und riesigen Flugmaschine Antonow 124 auf dem Düsseldorfer Flughafen verzögert sich weiter. Nun ist sie für den Dienstagmittag angekündigt.
Westliche Medien zu Russland nicht objektiv? – Fast Hälfte der Befragten bejaht das
Berichten die Medien in Ihrem Land objektiv über Russland? Diese Frage haben über 4.000 Menschen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA für Sputnik beantwortet.
„Wir wissen nicht, wie wir überleben“: Ukrainer über Preisanstieg für Gas schockiert
Nach der verkündeten Erhöhung der Gaspreise und Tarife für kommunale Dienstleistungen in der Ukraine hat der TV-Sender 112 Ukraina eine Meinungsumfrage in verschiedenen Städten durchgeführt.
USA: Bombe im Briefkasten von Soros gefunden
Im Briefkasten des Hauses des US-Milliardärs George Soros in der US-Stadt Bedford ist ein Sprengsatz entdeckt worden. Das schreibt die Zeitung „New York Times“ am Dienstag unter Verweis auf die Polizei von Westchester County im US-Bundesstaat New York.
Trump erklärt, warum man ihn nicht mag
US-Präsident Donald Trump hat via Twitter erläutert, warum man ihn in anderen Ländern nicht mag.
Erdbeben der Stärke 6,0 erschüttert Taiwan
Ein starkes Erdbeben hat sich am Dienstag in Taiwan ereignet, meldet Reuters.
Banken und Superreiche plündern Steuerzahler weiter dreist mit Cum-Ex-Masche aus
2016 befasste sich ein Untersuchungsausschuss des Bundestags mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften. Der Schaden bislang: mindestens 55 Milliarden Euro. Nun wurde bekannt: Der Betrug geht unvermindert weiter – mit Hilfe ausländischer Banken. Rechtsanwalt Richard Pitterle, Ex-Obmann der Linken im Ausschuss, nennt das im Sputnik-Gespräch „Staatsversagen“.
US-Austritt aus INF-Vertrag: Europa hofft auf Vernunft der Vereinigten Staaten
Die Europäische Union erwartet, dass die USA sich über die Folgen des möglichen Austritts aus dem INF-Vertrag für die eigene Sicherheit und die Sicherheit ihrer Verbündeten Gedanken machen werden, weil das neue Wettrüsten noch mehr Instabilität bringen würde. Dies erklärte am Montag der Europäische Auswärtige Dienst (EAD).
Belgische Luftstreitkräfte erhalten neue F-35-Kampfjets – Medien
Die belgische Regierung hat beschlossen, bei den USA Kampfjets der fünften Generation F-35 Lightning II zur Umrüstung der Luftstreitkräfte des Königreichs zu kaufen. Dies meldet die belgische Nachrichtenagentur Belga.
INF-Ausstieg: Moskau frei bei Festlegung militärischer Parität - Experte
Die Ankündigung Donald Trumps, sich aus dem INF-Vertrag zur Vernichtung von atomaren Kurz- und Mittelstreckenraketen zurückzuziehen, kann eine neue Rüstungsspirale provozieren. Doch Russland wird sich nicht in ein Wettrüsten hineinziehen lassen, es wird Antworten finden, wie sich Experten im Sputnik-Gespräch äußern.
Kiewer Politiker: Ukrainische Wirtschaft „unter IWF-Kontrolle“ vernichtet
Das Bestreben der Kiewer Behörden zur Zusammenarbeit mit dem IWF ist laut dem Führer der ukrainischen Bewegung „Ukrainische Wahl – Rechte des Volkes“, Viktor Medwedtschuk, der Grund für die Vernichtung der Wirtschaft des Landes und der Armut der Ukrainer geworden. Seine Erklärung ist auf der Webseite der Bewegung veröffentlicht worden.
Was eine Tasse Kaffee noch bewirken kann
Chinesische Forscher sind zu dem Schluss gekommen, dass das regelmäßige Trinken von Kaffee das Risiko der Entwicklung von Rosazea – einer Gesichtshauterkrankung – verringert, die durch die Errötung und Ausdehnung von Blutgefäßen begleitet wird. Dies berichtet MedicalXpress am Montag.
Friedliches Leben in Damaskus
In Damaskus und seinen Vororten gehen die Arbeiten am Wiederaufbau der in den Jahren des Bürgerkriegs zerstörten Infrastruktur weiter. Die Einwohner kehren in die Stadt zurück, die von den syrischen Regierungstruppen unter Mitwirkung der russischen Luftstreitkräfte vor fast einem halben Jahr von den IS-Kämpfern befreit wurde.
INF-Vertrag: Bolton verspricht Konsultationen mit „Freunden in Europa“
Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, hat nach eigenen Worten das Thema des Vertrages über Mittel- und Kurzstreckenraketen (INF-Vertrag) bei seinen Konsultationen in Moskau erörtert. Dieses Gespräch werde fortgesetzt, sagte er.
Wieder US-Raketen gegen Moskau in Europa? Bolton: „Entscheidung noch nicht getroffen“
Angesichts des angekündigten Rückzugs aus dem INF-Vertrag haben die USA laut Trumps Sicherheitsberater John Bolton noch nicht entscheiden, ob auf europäischem Boden wieder Raketen stationiert werden sollen, die im Kriegsfall schnell Moskau erreichen können. Im Kalten Krieg waren in Westdeutschland atomare Pershing-Flugkörper aufgestellt.
Wer muss sich fürchten, wenn Nuklearabkommen futsch ist?
Die USA könnten bald aus dem mit Moskau unterzeichneten INF-Vertrag austreten. Ein Blankoscheck für Aufrüstung? Einige Experten bezweifeln derweil, ob ein solcher Schritt überhaupt Vorteile für die USA oder gar Russland haben kann, wo doch beim Ausbleiben einer gemeinsamen Lösung eine dritte Partei ins Spiel kommen könnte.
Afghanistan: Als Sicherheitsmann getarnter Terrorist tötet NATO-Soldaten
Die Attacke eines eingeschleusten Terroristen auf eine NATO-Einheit in der afghanischen Provinz Herat hat einen Soldaten das Leben gekostet. Wie die NATO-Mission „Resoute Support“ am Montag mitteilte, kamen zwei weitere Soldaten mit Verletzungen davon.
Bolton über Rüstungsbegrenzung: Diskussionen mit Patruschew inhaltsreich
Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, hat erklärt, er habe mit dem Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, Nikolai Patruschew, sehr ernste und inhaltsreiche Diskussionen über die Rüstungsbegrenzung geführt.
Kanalbau: Öffnet Polen US-Schiffen das Tor zum Hinterhof Kaliningrads?
Vor einigen Tagen haben zwei hochrangige polnische Politiker, der Chef der Partei Recht und Gerechtigkeit, Jarosław Kaczyński, und der Minister für Meereswirtschaft, Marek Gróbarczyk, Schaufeln in die Hände genommen und den Startschuss zum Bau eines Kanals gegeben, der die Frische Nehrung zerschneiden soll, schreibt das Portal www.fondsk.ru.
Ausstieg der USA aus INF-Vertrag: „Von langer Hand geplant?“ – Experte
Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, den INF-Vertrag über das Verbot landgestützter Mittelstreckenraketen einseitig kündigen zu wollen, könnte gravierende Folgen für Europa haben. Das sagt Rüstungsexperte Ottfried Nassauer im Sputnik-Interview – und nennt mögliche Gründe, die Washington zu dem Schritt veranlasst haben könnten.
Vorwurf aus Donezk: Ukraine soll Waffenruhe 172 Mal in einer Woche verletzt haben
Die Kiewer Armee hat die Waffenruhe innerhalb der letzten Woche 172 Mal verletzt. Das sagte ein Vertreter der selbst ernannten Volksrepublik Donezk (DVR) am Montag vor der Presse.
Patruschew und Bolton berieten in Moskau: Iran-Deal im Fokus
Der Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, Nikolai Patruschew, und der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, haben am Montag in Moskau die Situation um das Abkommen mit dem Iran, die Lage in Syrien, Afghanistan und in der Ukraine sowie das Nuklearproblem auf der Korea-Halbinsel erörtert.
Poroschenko will die Ukraine vor einer neuen „russischen Gasknechtschaft“ verschonen
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko erkärte auf einem Treffen mit der Rechnungskammer der Ukraine seinen Unwillen zur Rückkehr in die „russische Gasabhängigkeit“.
Werden russische Raketen bald auf US-Stützpunkt in Ramstein gerichtet?
Der Beschluss der USA, aus dem INF-Vertrag auszusteigen, trifft in erster Linie ihre Verbündeten in Europa, weil dann die 1987 abgezogenen Mittelstreckenraketen dort wieder stationiert werden, erklärte im Sputnik-Gespräch der russische Militärexperte Viktor Litowkin.
Stadtbeleuchtung mal anders: China will eigenen „Mond“ ins Weltall schießen
Die Chinesen wollen ihren eigenen Mond. Oder besser: Sie wollen einen kleinen Satelliten in der Erdumlaufbahn, der nachts die Stadt Chengdu beleuchtet und die Straßenbeleuchtung überflüssig macht. Experimente solcher Art hatte auch Russland in den 90er Jahren schon durchgeführt.
Mord an Journalist: Mann „in Khashoggis Kleidung“ verlässt saudisches Konsulat
Am Tag der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi (Dschamal Chaschukdschi) im saudischen Konsulat soll ein Mann - in der Kleidung des Opfers - das Gebäude verlassen haben. Nach Angaben des Senders CNN könnte es sich um einen „Double“ handeln, der eingesetzt worden sei, um den Mord zu verschleiern.
„Großzügiges“ Geschenk aus USA: Veraltete Fregatten für Ukraine
Die USA wollen der Ukraine zwei Fregatten vom Typ „Oliver Hazard Perry“ übergeben, wie der Militärattaché der US-Botschaft in Kiew in der Vorwoche mitteilte.
Wissenschaft vs. Evolution: Mensch ist nicht für Kampf gegen Krebs programmiert
Ein großer Teil der heutigen biophysischen Forschungen ist auf die Bekämpfung onkologischer Erkrankungen gerichtet. Warum gelingt es nicht, die Heilungschancen bei Krebs zu erhöhen wie bei vielen anderen Erkrankungen? Inwieweit ist ein engeres Zusammenwirken in der Krebsforschung wichtig?
Donezk: Ukrainisches Militär verkauft Karten von Minenfeldern
Nach Angaben des Pressesprechers der Volksmiliz der selbsternannten Volksrepublik Donezk, Daniil Bessonow, zwingen ukrainische Militärs ihre Kameraden, die im Rahmen der Rotation im Donbass eintreffen, für Schemas und Karten von Minenfeldern zu zahlen.
Russland: Panzer in einem Bassin „versenkt“ - VIDEO
Das russische Maschinenbau- und Rüstungsunternehmen „Uralwagonsawod“ hat auf YouTube ein Video von Unterwassertests für Panzer veröffentlicht.
Putin lässt Ukraine mit „speziellen Maßnahmen“ bestrafen
Wladimir Putin hat die Regierung beauftragt, wirtschaftliche Strafmaßnahmen gegen die Ukraine zu konzipieren. Damit reagierte der russische Präsident auf die Sanktionen, die die Regierung in Kiew bereits vor mehreren Jahren gegen die russische Wirtschaft und Privatpersonen verhängt hat.
Alexander Neu (Linke): INF-Ausstieg erhöht Gefahr eines Nuklearkrieges
Die USA haben am Wochenende ihren Ausstieg aus dem Abrüstungsabkommen INF mit Russland verkündet. Am gefährlichsten wäre dies für Europa, meint Alexander Neu, Obmann der Linken im Verteidigungsausschuss, im Sputnik-Interview. Atomare Mittelstreckenraketen mit Reichweiten bis zu 5500 Kilometern könnten wieder in Europa stationiert werden.
Kreml zu Putins Worten über Atomangriff und Paradies: „Kein Erstschlag unsererseits!“
Der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die Äußerung von Wladimir Putin in Bezug auf einen eventuellen Atomangriff erläutert, die der Präsident in einer Sitzung des Diskussionsklubs „Waldai“ gemacht hatte.
Zerstörter T-72 zeigt syrische Wunderpanzerung
Im Netz sind Fotos eines zerstörten modernisierten T-72-Panzers sowjetischer Bauart aufgetaucht, die Details seines zusätzlichen Panzerschutzes enthüllen.
„Wichtig für Europa“: Macron ruft Trump zu Einhalten des INF-Vertrages mit Moskau auf
Der französische Präsident Emmanuel Macron hat bei einem bereits am Sonntag erfolgten Telefonat mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump dazu aufgerufen, den Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) einzuhalten. Das berichtete die Agentur APA.
Von Bedauern bis „atomarer Wahnsinn“: Deutsche Reaktionen auf Trumps INF-Pläne
Donald Trumps Ankündigung, den langjährigen Atomabrüstungsvertrag INF mit Russland zu kündigen, hat bei deutschen Politikern für alarmierte Reaktionen gesorgt. Sowohl Regierung als auch Opposition haben die Entscheidung des US-Präsidenten verurteilt.
„Kopfloses Hühnchen-Monster“ im Südlichen Ozean entdeckt – VIDEO
Forscher des Ausschusses für Umwelt und Energie der australischen Regierung haben erstmals im Südlichen Ozean die Tiefsee-Seegurke namens Enypniastes eximia entdeckt. Im Netz tauchte ein entsprechendes Video auf.
Deutsche Steuerzahler sponsern Nato-Manöver mit 90 Millionen Euro
Am Donnerstag startet in Norwegen das größte Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges. Insgesamt sollen 50.000 Soldaten üben, einen russischen Angriff abzuwehren. Die Bundeswehr lässt sich den Einsatz ihrer 10.000 Soldaten bei der Nato 90 Millionen Euro kosten.
Es grünt so grün – Finanz-Betrug und Wahl-Betrug
Die Medien-Welt erzitterte kurz und belanglos: Mal wieder hatten die Banken in die Taschen der Steuerzahler gegriffen. Diesmal waren es 55,2 Milliarden Euro, die über die betrügerischen „Cum-Ex-Files“ den Besitzer gewechselt hatten: Aus der Staatskasse in die Bank-Tresore.
Jag’ den „Russen-Troll“: Wer Russland piesackt, ist ein Held. Der Rest muss sitzen
Umfangreiche antirussische Stimmen und Kreml-Forscher feiern einen „historischen Sieg“ – in Europa werden „prorussische Trolls“ zu Haftstrafen verurteilt.
Blindheit vorbeugen: Diese Lebensmittel können dabei helfen
Der Konsum von an diätischen Nitraten reichem Gemüse wie Blattsalat und Rote Bete kann helfen, das Risiko für eine Entartung des gelben Flecks (Makula) zu verhindern. Das ist das Fazit einer aktuellen Studie des Westmead Institute for Medical Research, die das Fachportal „MedicalXpress“ veröffentlichte.
„Trumps Falken“ im Sturzflug über der Arktis: Russland verdrängen
In Richtung Nordpol bewegt sich gerade der US-amerikanische Flugzeugträger „Harry S. Truman“. Am 25. Oktober beginnt in der Arktis eine Nato-Übung unter dem Namen „Trident Juncture“, die bis 7. November dauern wird. Daran werden sich etwa 50.000 Militärs aus 30 Nato-Ländern beteiligen.
Älterer Mann von wütenden Affen zu Tode gesteinigt
Eine Gruppe Affen hat in der indischen Stadt Tikri einen älteren Mann getötet, berichten internationale Medien.
Android-Passwörter aus der Ferne stehlen nun möglich? – Experte stellt Methode vor
Pedro Umbelino, Mitarbeiter des im Bereich der Informationstechnologien tätigen Unternehmens „Checkmarx“, hat eine Technik offengelegt, wie man Informationen von jedem Gerät mit einem NFC-Chip stehlen kann. Ein Video, das sein Auftreten bei der Konferenz Hack.lu 2018 zeigt, ist auf YouTube veröffentlicht worden.
Antonow 124: Legendärer Flugzeug-Gigant landet in Düsseldorf
Die seltene und riesige Flugmaschine Antonow 124 landet am Montag auf dem Düsseldorfer Flughafen und ist dort bis Dienstag zu sehen. Ihre Ankunft verzögert sich allerdings.
Peskow zu US-Plänen zum Ausstieg aus INF-Vertrag: Dies wird Welt gefährlicher machen
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die US-Pläne zum Ausstieg aus dem Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) kommentiert.
Saboteur des Nazi-Nuklearprogramms Joachim Ronneberg gestorben
Wie die norwegische Rundfunkgesellschaft NRK berichtet, starb Joachim Ronneberg, der bekannte norwegische Widerstandskämpfer und Leiter der Operation zur Zerstörung der deutschen Fabrik für Schwerwasser-Produktion, im Alter von 99 Jahren.
Zwei ungewöhnlich tieffliegende ukrainische Su-25 auf Video eingefangen
Im Netz ist ein Video aufgetaucht, das zwei ukrainische Su-25M1 zeigt, die in einer sehr niedrigen Höhe über einen Flugplatz donnern, wobei eine der Maschinen fast die Startbahn berührt.
Russland stellt Ausbau seiner Militärpräsenz in Zentralafrika in Aussicht
Russland ist laut Vize-Außenminister Michail Bogdanow bereit, die politische Regelung in der Zentralafrikanischen Republik auch weiterhin zu fördern und zusätzliche Militärinspekteure in dieses Land zu entsenden.
Russlands Präsident über Rolle der Frauen bei Entwicklung russischer Wirtschaft
Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Rolle der Frauen im Business und bei der Entwicklung der russischen Wirtschaft kommentiert. Eine entsprechende Erklärung wurde auf der Kreml-Webseite veröffentlicht.
Zugunglück in Taiwan: Sicherheitskamera filmt Katastrophe – VIDEO
Eine Überwachungskamera hat den Moment der Verunglückung eines Schnellzuges in Taiwan eingefangen. Die Zeitung „Taiwan News“ veröffentlichte das Video auf YouTube.
Medien nennen neue Version von Chaschukdschis Tod
Der Oppositionsjournalist Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) könnte im saudischen Konsulat in Istanbul erwürgt worden sein. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine hochrangige Quelle in der saudischen Regierung.
Dieses Radar schützt Kamtschatka sogar vor Stealth-Objekten
Ein modernes Radar-System P-18R, das Tarnkappenflugzeuge orten kann, ist in den Militärverband der funktechnischen Truppen der Einheiten der Luftstreitkräfte und der Fliegerabwehr des Militärbezirks Ost auf Kamtschatka aufgenommen worden, berichtet am Montag der Pressedienst des Militärbezirkes.
Saakaschwili: „Meine Mutter unterstützt mich finanziell“
Der Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebietes Odessa und frühere Präsident von Georgien, Michail Saakaschwili, hat in Amsterdam ukrainischen Journalisten ein Interview gegeben. Unter anderem beklagte er sich über seine finanziellen Schwierigkeiten und gab zu, dass ihn seine Mutter unterstützt.
Angriff gegen Weißrussland wird als Angriff gegen Russland eingestuft – Botschafter
Moskau wird jeglichen Militärangriff gegen Weißrussland als Angriff gegen Russland betrachten. Dies sagte der Botschafter in Minsk, Michail Babitsch.
Erdbeben der Stärke 6,7 erschüttert British Columbia in Kanada
Ein starkes Erdbeben hat sich in der kanadischen Provinz British Columbia ereignet, meldet Reuters unter Berufung auf den United States Geological Survey (USGS).
Nato sieht Russland nicht als militärische Bedrohung für Baltikum – Ex-EU-Botschafter
Die EU betrachtet Moskau laut dem ehemaligen EU-Botschafter in Russland und Präsidentschaftskandidaten in Litauen, Vygaudas Usackas, nicht als eine Bedrohung für die baltischen Länder. Diese Position beziehe auch die Nato.
Impotenz für immer heilen: Revolutonäre Billig-Methode vorgestellt
Ohne Pillen und Injektionen: Russische Ärzte haben eine neue Methode präsentiert, die die schwersten Fälle der erektilen Disfunktion mit Hilfe nur einer nicht invasiven Einmischung heilen kann.
Gewagte Landung: Pilotin steuert Boeing im Sturm seitwärts – VIDEO
Die auf Video eingefangene ungewöhnliche Landung einer Boeing 757-200 der Fluggesellschaft Tui Airways durch die Pilotin Brenda Riepsaame Wassink auf dem Flughafen von Bristol ist laut den Medien nun veröffentlicht worden.
Tod von Chaschukdschi in Istanbul: Erdogan will Details offenlegen
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Sonntag angekündigt, am kommenden Dienstag die Umstände des Todes des oppositionellen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi im Generalkonsulat von Saudi-Arabien in Istanbul zu offenbaren.
Trump will Kims „Liebesbriefe“ veröffentlichen
US-Präsident Donald Trump hat seine frühere Aussage, Kim Jong-un und er hätten sich „ineinander verliebt“, verteidigt und versprochen, Briefe des nordkoreanischen Staatschefs publik zu machen.
Rebellenhochburg: Tote und Verletzte bei Explosion von Autobombe in Idlib
Die Zahl der Opfer einer Explosion in Idlib ist auf sechs gestiegen, 25 Menschen sind verletzt worden. Dies meldet eine nicht genannte Quelle in der syrischen Opposition am Sonntag.
Chaschukdschi-Mord: Saudischer Außenminister spricht von „Fehler“
Der saudische Außenminister Adel al-Dschubeir hat in einem Kommentar zur Tötung des Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi) erklärt, die Täter hätten ihre Vollmachten überschritten. Sie hätten einen Fehler begangen und versucht, dies zu verheimlichen.
Trotz alledem: Wie funktioniert die weltweit verbotene Fluggesellschaft Nordkoreas?
Archaische Flugzeuge und nur vier Flugziele. Damit wird die einzige Fluggesellschaft Nordkoreas von der Unternehmensberatung Skytrax auf den letzten Platz in ihrem einflussreichen Rating gesetzt. Doch die wenigen Kunden der nordkoreanischen Fluglinien aus Europa und den USA sind mit dieser Bewertung nicht einverstanden.
Journalisten-Mord: Merkel will Waffenexporte nach Saudi-Arabien stoppen
Nach dem gewaltsamen Tod des saudi-arabischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi will die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die Waffenexporte an Saudi-Arabien offenbar auf Eis legen lassen.
INF auf der Kippe - Vater der Atomabrüstung Gorbatschow: „Uno muss eingreifen“
Die Absicht der USA, aus dem INF-Vertrag (Vertrag über Mittel- und Kurzstreckenraketen) auszusteigen, ist laut dem Ex-Präsidenten der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, unzulässig.
Waffenembargo gegen Saudis: Belgien beklagt Widerstand „großer EU-Mächte“
Einige große Mitgliedsländer der Europäischen Union blockieren laut dem belgischen Außenminister Didier Reynders die Einführung eines Waffenembargos gegen Saudi-Arabien durch die regionale Gemeinschaft.
Bayern: Landespolizei soll Grundgesetz verletzt haben
Mit ihren seit August geführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich verstößt die bayerische Landespolizei laut einem von den Grünen in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten gegen das Grundgesetz. Demnach gehört die polizeiliche Überwachung des grenzüberschreitenden Verkehrs in die Zuständigkeit der Bundespolizei.
Für Donbass-Einsatz: Ukraine stellt „mächtigen“ Raketenwerfer vor
Die ukrainische Armee stellt demnächst nach Angaben der Regierung in Kiew einen neuen Mehrfachraketenwerfer in Dienst. Die neue Waffe, bei der es sich um eine Weiterentwicklung des bewährten sowjetischen Systems vom Typ Smertsch handeln soll, soll die Schlagkraft der Regierungstruppen im Donbass-Konflikt erhöhen.
„Deutlich spürbar“: Slowakischer Premier über Einfluss antirussischer EU-Sanktionen
Laut dem slowakischen Ministerpräsidenten Peter Pellegrini haben die antirussischen EU-Sanktionen der Wirtschaft seines Landes einen erheblichen Schaden zugefügt.
Foto der „schönsten Stewardess der Welt“ entfacht Internet Hype
Eine Flugbegleiterin von Air Asia wurde zur „schönsten Stewardess der Welt“ erklärt, nachdem ein Passagier ihre Fotos in sozialen Medien veröffentlicht hatte. Die junge Frau, die von Internetnutzern für ihre Figur gefeiert wurde, ist dadurch zu einem echten Internetstar geworden.
Volksmiliz: Ukraine verlegt Panzer an die Frontlinie im Donbass
Nach Angaben des Sprechers der Volksmiliz der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk, Andrej Marotschko, verlegt die ukrainische Armee Panzer und Panzerfahrzeuge an die Berührungslinie in der Nähe der Siedlung Krimskoe.
„Unversehrt bleibt wohl kaum jemand“: Politiker appelliert an Selbsterhaltungstrieb
Nach dem angedrohten Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag mit Moskau sieht Konstantin Kossatschow die Gefahr eines Atomkrieges. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrats (russisches Parlamentsoberhaus) warnt die Westmächte vor einer neuen „Appeasement-Politik“ und fordert, dem eigenen „Selbsterhaltungstrieb“ zu folgen.
Gasverteuerung macht Ukrainer zu Sklaven des IWF – Abgeordneter
Der Leiter der ukrainischen Radikalen Partei, Oleg Ljaschko, hat zur Absicht der ukrainischen Behörden, die Gaspreise um 23,5 Prozent zu erhöhen, Stellung genommen. Das wird auf der Webseite der Partei mitgeteilt.
Von der Leyen verbietet Bundeswehr offenbar direkten Kontakt zu Abgeordneten – Medien
Laut einem vertraulichen Brief des Parlamentsreferats im Verteidigungsministerium an die Angehörigen des Amts soll Ursula von der Leyen den Soldaten und Beamten der Bundeswehr selbständige Kommunikation mit Bundestagsabgeordneten untersagt haben. Dies schreibt die „Welt am Sonntag“.
Verstörendes Video: Nur zwei Stunden altes Giraffenbaby von Löwen gefressen
Das Leben kann eine schöne Sache sein, es kann aber auch ein Hundedreck sein. Und schrecklich ungerecht, wie ein Video zeigt.
US-Ausstritt aus INF-Vertrag: Darum soll es sich Trump anders überlegen - Puschkow
Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, hat am Sonntag zu den US-Plänen zum Ausstieg aus dem Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) auf Twitter Stellung genommen.
„Genozid“ in Rakka: Damaskus stellt US-Koalition an den Pranger
Das syrische Außenministerium hat die Handlungen der internationalen Koalition unter der Führung der USA in der Stadt Rakka als Genozid bezeichnet. Dies berichtete der staatliche Fernsehsender Syriens unter Berufung auf eigene Quellen im Außenamt.
Taiwan: Eisenbahnkatastrophe forderte 17 Tote
Bei der Entgleisung eines Schnellzuges in Taiwan sind 17 Menschen ums Leben gekommen und 132 verletzt worden. Das folgt aus einer Mitteilung der Brandschutzbehörde des Inselstaates. Zuvor waren 17 Tote und 101 Verletzte gemeldet worden.
Juden-Gemeindechef wehrt sich gegen Vorwurf, kein Jude zu sein
Die jüdische Gemeinde in Pinneberg soll seit 15 Jahren von einem Hochstapler geführt werden: Wolfgang Seibert ist Medienberichten zufolge entgegen eigener Angaben weder gebürtiger noch konvertierter Jude. Der 71-Jährige weist den Vorwurf allerdings zurück.
VIDEO schockiert Frankreich: Schüler richtet Waffe auf Lehrerin im Unterricht
Ein Schüler richtet während einer Unterrichtsstunde eine Pistole auf seine Lehrerin und fordert, ihn als „anwesend“ einzutragen. Die Szene hat sich am Donnerstag in einem Gymnasium von Créteil nördlich von Paris abgespielt und landesweit für Empörung gesorgt.
Umfragewerte: CDU und SPD sacken weiter ab
Nach Umfragen erreichen Union und SPD zur Zeit ihren absoluten Tiefpunkt.
USA bringen die Welt an die Schwelle eines Atomkriegs – Außenpolitiker
Dem US-Ausstieg aus dem INF-Vertrag und der Nichtverlängerung von START-III wird auch der Austritt aus dem Atomwaffensperrvertrag folgen. Diese Meinung äußerte Leonid Sluzki, Vorsitzender des Ausschusses für internationale Angelegenheiten der Staatsduma, gegenüber russischen Medien.
„Sich mit Leben der Krim vertraut machen“: US-Aktivisten wollen Halbinsel besuchen
Vertreter zweier US-Gesellschaftsorganisationen haben die Absicht bekundet, die Schwarzmeer-Halbinsel Krim zu besuchen. Das gab der Vorsitzende des Ausschusses für zwischennationale Beziehungen im Krim-Parlament, Juri Gempel, am Sonntag gegenüber Sputnik bekannt.
Staatsduma: USA provozieren Russland zu neuem Wettrüsten
Nach Meinung des stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Verteidigung der Staatsduma, Juri Schwytkin, soll die US-Initiative über den Austritt aus dem Vertrag zur Verringerung strategischer Offensivwaffen (START-III) Russland ein neues Wettrüsten aufzwingen.
Diese russische Stadt ist ein „Messer am Hals“ der Nato – Kolumnist
In einem Artikel für das Nachrichtenportal news.com.au äußert der australische Journalist Jamie Seidel seine Besorgnis über die „Aufrüstung“, die Russland angeblich betreibt – besonders an einem bestimmten Ort.
Verringerung strategischer Offensivwaffen: US-Ausstieg aus Start-Vertrag möglich
Nach Berichten der „Financial Times“ erwägt die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump eine mögliche Revision des Vertrages zur Verringerung strategischer Offensivwaffen (START-III).
Nach Androhung von INF-Ausstieg: Lawrow trifft Bolton am Montag
Die Zusammenkunft zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und Trumps Sicherheitsberater John Bolton soll am Montag in Moskau stattfinden. Dies bekundete der stellvertretende Außenamt-Chef Russlands, Sergej Rjabkow, gegenüber Sputnik.
Nigeria: Dutzende Tote bei Zusammenstößen zwischen Muslimen und Christen
Bei Zusammenstößen zwischen Muslimen und Christen im nigerianischen Bundesstaat Kaduna sind 55 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der TV-Sender BBC am Sonntag unter Verweis auf den Präsidenten Muhammadu Buhari mit.
„Politik fehlt gesunder Menschenverstand“ – Ex-„Spiegel“-Chef Matussek EXKLUSIV
Matthias Matussek, früher beim „Spiegel“ und der „Welt", zählte jahrzehntelang zur Journalisten-Elite des Landes. Heute gilt er als umstritten. Kritiker werfen ihm „Nähe zum Rechtspopulismus“ vor. Im Sputnik- Exklusivinterview spricht er über Politik und Medien, die Kirche, einflussreiche Außenseiter-Autoren – und darüber, was konservativ ist.
US-Ausstieg aus Atomabkommen: Moskau droht mit „militärtechnischen“ Gegenmaßnahmen
Wenn die Vereinigten Staaten weiterhin aus internationalen Abkommen zurücktreten und diese somit einseitig brechen, wird Russland Gegenmaßnahmen, darunter auch militärtechnischer Art, ergreifen. Dies teilte der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow gegenüber Sputniknews am Sonntag mit.
USA taufen zwei modernste Angriffs-U-Boote
Zwei künftige Atom-U-Boote der US-Marine sind in den Bundesstaaten Connecticut und Virginia getauft worden. Die Taufe wurde auf der offiziellen Twitter-Seite der US Navy verkündet.
Grüne gründen Wirtschaftsbeirat – Diether Dehm: „Unterkriechen bei Großkonzernen“
Die Grünen wollen zwei Unternehmerbeiräte gründen und sich so der Wirtschaft annähern. Der Linksabgeordnete Dieter Dehm kritisiert den Schritt im Sputnik-Interview: „Die Grünen leihen ihren guten Ruf aus der Ökologiebewegung denen, die das Gegenteil betreiben und glauben.“ Mit in den Beiräten sollen unter anderem BASF- und BMW-Vorstände sitzen.
„Eine der stärksten Einheiten der Ukraine“ kehrt ins Asowsche Meer zurück – Medien
Das ukrainische Küstenschutzboot „Donbass” des Projektes 205P BG-32, das als „eine der stärksten Einheiten der ukrainischen Kräfte“ in der Region gilt, kehrt nach Reparaturarbeiten ins Asowsche Meer zurück. Darüber informierte das ukrainische Portal Tisk in seinem Facebook-Account.
US-Jet späht erneut an Russlands Grenzen
Ein US-Flugzeug vom Typ Boeing RC-135U hat erneut einen Aufklärungsflug entlang der nordwestlichen Grenze Russlands nahe Oblast Murmansk unternommen. Dies belegt ein Bericht der Webressource „Plane Radar“, die via Twitter die Monitoring-Daten zu dem Erkundungsflug veröffentlichte.
Kritik aus eigenen Reihen: US-Senator gegen Ausstieg aus Nuklearabkommen mit Russland
Der republikanische Senator Rand Paul hat den Beschluss des US-Präsidenten Donald Trump kritisiert, den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) mit Russland anzubahnen.
„Herr Der Ringe“ entschlüsselt: „Darum wird Finanz-Machtapparat bald fallen“
Das Fantasy-Epos „Der Herr Der Ringe“ gehört zu den beliebtesten und meistgelesenen Büchern in Deutschland. Tolkien-Experte Ludwig Gartz aus Hessen ist überzeugt: „Im Werk ist der bald bevorstehende Fall der aktuellen Finanz-Eliten verschlüsselt wiedergegeben.“ Im Sputnik-Interview erklärt er seine Sicht der Dinge – und den „unsichtbaren“ Sauron.
Nach Sojus-Panne: Drei Fortsetzungsvarianten für ISS-Programm skizziert
Experten des Raumfahrtunternehmens Energija und des Roskosmos-Flugleitzentrums haben drei Szenarien für die Fortführung des ISS-Programms in den kommenden Monaten vorbereitet. Dies verlautbarte eine Quelle aus der Raumfahrtindustrie gegenüber Sputnik.
Wegen Explosionen in Waffendepots: Ukraine verliert 40 Prozent des Munitionsarsenals
In den vergangenen eineinhalb Jahren hat die Ukraine laut ukrainischen Medien wegen Explosionen in Waffendepots etwa 40 Prozent des gesamten Munitionsarsenals verloren. Mehr als 210.000 Tonnen Munition aller Typen – von Pistolenpatronen bis zu ballistischen Raketen „Totschka-U“ – wurden durch Feuer vernichtet.
Massenhafter Insektenschwund weltweit – was steckt dahinter?
Forscher aus den USA und Mexiko haben eine deutliche Verringerung der Insektenanzahl im tropischen Regenwald des unter Naturschutz stehenden Nationalparks „El Yunque“ in Puerto Rico festgestellt. Darüber schreibt das Fachmagazin „Science Alert“.
Plötzlich keine Vorfahrt für Lukaschenko: Weißrusslands Präsident muss sich gedulden
In Weißrussland hat eine Passantin dem Konvoi von Alexander Lukaschenko keine freie Fahrt gewährt. Der weißrussische Präsident wurde zwar von Polizei mit Blaulicht begleitet, doch eine Fußgängerin ließ sich davon nicht beeindrucken und überquerte die Kreuzung vor dem hohen Politiker.
Rückschlag für Raketen-Abrüstung: Trump will offenbar INF-Vertrag mit Russland kippen
US-Präsident Donald Trump hat einem Agenturbericht zufolge einen Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) abgekündigt. Das 1987 unterzeichnete Papier verpflichtet beide Staaten zur Vernichtung aller Raketen mit mittlerer und kürzerer Reichweite und untersagt deren Produktion.
Neue Erkenntnisse zu Alzheimer: Das soll der wahre Auslöser sein
Die Hauptursache für die Entwicklung der Alzheimerkrankheit können laut der Genetikerin, Ruth Itzhaki, von der Oxford University in Großbritannien, nicht die Störungen beim Metabolismus im Gehirn oder Mutationen seiner DNA-Zellen sein, sondern die „Invasion“ des Herpes-Virus in sein Gewebe.
Horror-Show: Russische Luftakrobatin stürzt aus großer Höhe ab - VIDEO
Ein Unglück hat bei einer Zirkus-Show in Russland für Schock gesorgt. Vor den Augen Hunderter Zuschauer ist eine Luftakrobatin aus mehreren Metern Höhe abgestürzt. Trotz erschreckender Bilder hat die Artistin überlebt.
Wie Lenin ein Deutschland an der Wolga entstehen ließ
Vor 100 Jahren hat der Rat der Volkskommissare der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR) das Dekret „Über die deutschen Kolonien an der Wolga“ verabschiedet.
Wozu russisches Militär 2000 Bücher nach Syrien schickt
Russische Verlagshäuser haben mit Unterstützung des Militärs rund 2000 Bücher an den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien geschickt.
Feed Fetched by RSS Dog.